Der ASC Düsseldorf sagt Danke!

„Houston, wir haben ein Problem!“. So oder ähnlich lauteten die Anrufe vom ASC bei den Vereinen ART Düsseldorf und TV Angermund im Sommer dieses Jahres.

Grund war, dass unser langjähriger Leistungstrainer im Mehrkampfbereich Henning Heinrichs angekündigt hatte, das Training im ASC aus privaten und beruflichen Gründen zu beenden. Mit seinem ausgewiesenen sportwissenschaftlichen Background und seinem Sportkonzept konnte er viele Kader-Athleten des ASC im Laufe der letzten Jahre an die deutsche Spitze bringen. Vielen Dank an dieser Stelle an Henning.

Vorübergehend konnten wir unsere Leistungsträger aus eigener Kraft nicht mehr mit der Qualität betreuen, die wir gewohnt sind. Wir waren auf kompetente Hilfe von außen angewiesen.

DSC_8913_crop

So kam es dazu, dass Jaron Boateng und Oscar Grube, unsere beiden Spitzenathleten im Mehrkampf, in die ART-Trainingsgruppe von Ralf Jaros (er hält immer noch den 25 Jahre alten deutschen Rekord im Dreisprung) aufgenommen werden konnten. Sechs Mädchen vom ASC trainieren seit einigen Monaten in der homogenen Trainingsgruppe beim TVA unter Anleitung von Sportwissenschaftlerin Natalie Doerwald. 

DSC_8901_crop

Die 15 bis 18 Jahre alten Athletinnen und Athleten haben sich richtig gut in die vereinsgemischten Trainingsgruppen der anderen Vereine integriert. In diesem Zusammenhang ist auch die Unterstützung durch Manfred Poppe im Wurfbereich für Alina Schütz und die Unterstützung im Gehen für Liv Marie Trick von Aina Warnt zu sehen.

Wir danken den Vorständen und Abteilungsleitern der beiden Vereine TVA und ART für die Unterstützung und besonders den Trainern für ihre tolle Arbeit. Wir werden dank dieser Unterstützung einige Athleten ganz gewiss im nächsten Jahr bei diversen deutschen Meisterschaften (Mehrkampf, Wurf, Sprung, Sprint) sehen. Der ASC wird sich jederzeit gerne in ähnlichen Situationen revanchieren und freut sich auf eine weiterhin faire und sportlich-partnerschaftliche Zusammenarbeit der Vereine.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.